Multiple Sklerose erforschen, verstehen und therapieren

Fachinformationen

Wir entwickeln Empfehlungen zu Diagnose und Therapie der Multiplen Sklerose für Fachpersonal.

Zum Qualitätshandbuch Zu den Patientenaufklärungsbögen

Forschung im KKNMS

Mit einem einzigartigen wissenschaftlichen Netzwerk bringen wir die MS-Forschung voran.

Nutzung von Proben / Daten des KKNMS Nachwuchsförderung

Patienteninformationen

Wir stellen gemeinsam mit der DMSG Informationen über MS-Immuntherapeutika für Patienten zur Verfügung.

Zu den Patientenhandbüchern

News

Das KKNMS auf dem DGN-Kongress

Treffen Sie uns vom 25.-27. September in Stuttgart an unserem Messestand (Nr. N11, Mittelfoyer) oder beim KKNMS-Symposium „Multiple Sklerose – Neues aus dem KKNMS“ am 26. September von 8.30-10.00 Uhr im Raum Tübingen 1.

Sicherheitswarnung Fingolimod

Nach Meldungen über ein gehäuftes Auftreten von Fehlbildungen bei Schwangeren, die mit Fingolimod behandelt wurden, veröffentlichten EMA und Herstellerfirma am 2.9.2019 dazu einen Rote Hand Brief.

Diagnostik und Therapie von Tuberkulose unter MS-Immuntherapien

Das KKNMS gibt Ärzten mit MS-Patienten Empfehlungen zum Umgang mit einer steigenden Tuberkulose-Prävalenz in Deutschland und den unterschiedlichen Besonderheiten der verfügbaren MS-Immuntherapien.

Neue Patientenhandbücher zu Natalizumab und Ocrelizumab

KKNMS und DMSG erweitern die Reihe der Patienteninformationen.

Aktuelle Sicherheitshinweise zu Alemtuzumab

Nach Meldungen über schwere immunvermittelte Nebenwirkungen und Herzprobleme einschließlich mehrerer Todesfälle unter Alemtuzumab schränkt die Europäische Arzneimittel-Agentur die Indikation des MS-Medikaments vorerst ein.